Kommunalwahl 2014
Menu
K
P

GEW bestätigt Forderung der Freien Wähler nach IGS in Neustadt

21.05.2014

GEW bestätigt Forderung der Freien Wähler nach IGS in Neustadt

Die FWG Neustadt vertritt weiterhin die Forderung nach einer IGS, weil sie besonders den Wünschen von Eltern und Schülern nach dieser Schulform Rechnung tragen will und diese für ein Mittelzentrum, wie Neustadt es ist, für dringend notwendig erachtet.


Die FWG Neustadt vertritt weiterhin die Forderung nach einer IGS, weil sie besonders den Wünschen von Eltern und Schülern nach dieser Schulform Rechnung tragen will und diese für ein Mittelzentrum, wie Neustadt es ist, für dringend notwendig erachtet. Der Kreisverband Neustadt der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bestätigt die anhaltende Auffassung der FWG, dass die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule für Neustadt wichtig und richtig gewesen wäre und noch ist. Die GEW vertritt hierzu eine fundierte Meinung, die fachlich und pädagogisch begründet ist. Diesen Begründungen sieht sich die FWG ebenso verpflichtet. Die GEW kritisiert damit auch einen wichtigen Aspekt der Schulentwicklung in der Neustadter Schulpolitik. Eine generelle  schriftliche Ablehnung der seitens der beantragten Integrierten Gesamtschule liegt nach unserer Kenntnis, entgegen der Informationen der GEW,  der Stadt Neustadt bis heute nicht vor.

Margarete Hoffmann

 

Neuere Themen:

Kerth: Bürgerinititaive Kerth: Bürgerinititaive "Neustadt Plus" legitim und erwünscht
Stellv. Fraktionsvorsitzender Werner Kerth nimmt Stellung zu den kritischen Aussagen Bürgermeister Röthlingshöfers über die Bürgerinitiative "Neustadt Plus".

FWG macht Druck: Stelle der Wirtschaftsförderers sofort ausschreiben! FWG macht Druck: Stelle der Wirtschaftsförderers sofort ausschreiben!
Viel zu lange zögert der Oberbürgermeister wichtige Entscheidungen in Sachen Wirtschaftsentwicklung hinaus. Die FWG will nun handeln.

Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG nominiert Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG nominiert
FWG nominiert Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG

Offener Brief zum Ende der Koalition mit der CDU Offener Brief zum Ende der Koalition mit der CDU

Zurück


 

 


 Weitere Infos finden Sie auch bei Facebook:

 

 

 

GEW bestätigt Forderung der Freien Wähler nach IGS in Neustadt

Die FWG Neustadt vertritt weiterhin die Forderung nach einer IGS, weil sie besonders den Wünschen von Eltern und Schülern nach dieser Schulform Rechnung tragen will und diese für ein Mittelzentrum, wie Neustadt es ist, für dringend notwendig erachtet.

Neuere Themen:

Kerth: Bürgerinititaive Kerth: Bürgerinititaive "Neustadt Plus" legitim und erwünscht
Stellv. Fraktionsvorsitzender Werner Kerth nimmt Stellung zu den kritischen Aussagen Bürgermeister Röthlingshöfers über die Bürgerinitiative "Neustadt Plus".

FWG macht Druck: Stelle der Wirtschaftsförderers sofort ausschreiben! FWG macht Druck: Stelle der Wirtschaftsförderers sofort ausschreiben!
Viel zu lange zögert der Oberbürgermeister wichtige Entscheidungen in Sachen Wirtschaftsentwicklung hinaus. Die FWG will nun handeln.

Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG nominiert Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG nominiert
FWG nominiert Meininger, Raneri und Hiegle für den Aufsichtsrat der WEG

Offener Brief zum Ende der Koalition mit der CDU Offener Brief zum Ende der Koalition mit der CDU